JBL Charge 4

JBL Charge 4 Test // Vergleich mit der JBL Charge 3.    Finde deinen Lautsprecher!

Die JBL Charge 4 stellt den großen Bruder der JBL Flip 4 dar. Die Mobilität des Lautsprechers leidet darunter da der Lautsprecher durch größeren Akku, größere Lautsprecher etc. etwas sperriger wird. Der große Vorteil liegt ganz klar in Sachen Klang, dieser ist satt und klar. Es macht richtig Spaß über diesen Lautsprecher die Musik zu genießen, ich habe ihn während dem Test zum Grillen mit meinen Freunden mitgenommen und diese waren alle begeistert. Einige Merkmale haben sich gegenüber dem Vorgängermodell verbessert und so ist der JBL Charge 4 im Bluetooth Lautsprecher Test auf jeden Fall einer meiner Favoriten.

Technische Daten 

  • Bluetooth 4.2
  • 360 Grad Lautsprecher, seitlich passive Bass-Lautsprecher
  • Aux
  • Mikrofon
  • Micro USB
  • Wasserdicht nach IPX 7 Standart (sie kann mit dir baden gehen)
  • Gummierte Bedientasten am Gerät (Lautstärke, Play/Pause, An/Aus, Pairing)
  • 7500 mAh Lithium Polymer Akku
  • ca. 18 Std Akkulaufzeit bei ca 4,5 Std Ladezeit
  • Akku Statusanzeige
  • Maße: 22 x 9.5 x 9.3 Zentimeter
  • Gewicht: 965  Gramm

Bluetooth Lautsprecher Test - JBL Charge 4 Klang

Der Klang der JBL Charge 4 ist wirklich sehr gut. Ich habe ihn in unterschiedlichen Umgebungen getestet und mich dabei auf das Gehör verlassen. Kurzum macht das ganze richtig Spaß, satter Klang, klare Höhen auch die Mitten sind sehr gut vertreten und natürlich ein kräftiger Bass. Das Klangerlebnis kann sich sehen lassen. Der Bass lässt in den oberen Bereichen der Lautstärke etwas nach jedoch fängt das erst bei ca. 80-85% der Maximallautstärke an und stört beim hören nicht. Auch bei langsamen und leisen Lieder ohne viel Bass überzeugt die JBL Charge 4 mit einem sehr klaren Klang in allen Frequenzbereichen.

Akku

Die JBL Charge 4 punktet mit einen 7500 mAh Lithium Ionen Akku der trotz des hohen Batterieverbrauchs durch die großen Lautsprecher eine beachtliche Wiedergabedauer von bis zu 20 Stunden bietet. Je nachdem wie laut du deine Musik hören willst variiert die Akkulaufzeit zwischen 15 und 20 Std. Ich persönlich höre gerne laut Musik und bin daher nur selten über 18 Stunden gekommen. Der Lautsprecher braucht anschließend ca. 4,5 Stunden bis er vollständig geladen ist, was meiner Meinung nach ein sehr guter Wert ist für einen 7500 mAh Akku. Als Zusatz bietet uns JBL mit der Charge 4 die Möglichkeit ein Handy an deinem Lautsprecher zu laden. Ich bin ein Fan dieses Features, denn ohne Handy um die Musik abzurufen bringt auch die längste Akkulaufzeit des Lautsprechers nichts.

 

Bluetooth Verbindung

Die JBL Charge 4 lässt sich kinderleicht über Bluetooth mit deinem Endgerät verbinden und es können sogar 2 Geräte gleichzeitig verbunden werden. Abgespielt wird dann von dem Gerät auf welchem das abspielen zuletzt gestartet wurde.

Was die Verbindung angeht, so ist diese sehr stabil. Im freien hat sie eine Reichweite von knapp 100 Metern und auch eine Wand zwischen ihr und dem Sendegerät merkt man nicht. Erst wenn es dann mehrere Wände sind gibt es erste Aussetzer, jedoch kann das durch die kompakte Bauform ja vermieden werden. Lautsprecher einfach in einen anderen Raum mitnehmen und schon ist das Problem gelöst.

Verbindung herstellen:

  1. Die Einschalt-Taste am JBL Charge 4 drücken .
  2. Am Smartphone den Bluetooth-Lautsprecher JBL Charge 4 auswählen und Fertig.

Zusätzlich kannst du die JBL Connect+ App herunterladen um zusätzliche Einstellungen wie Stereo-Klang mit anderen JBL-Lautsprechern, welche die JBL Connect+ Funktion unterstützen.

Erfahre mehr über JBL Connect!

Maße und Gewicht der JBL Charge 4

Bluetooth Lautsprecher Test // Mein Favorit // JBL Charge 4

Die JBL Charge ist mit knapp einem Kilo Gewicht nicht direkt leicht, jedoch wird das relativiert wenn man bedenkt was dieses kleine Ding alles kann. Das selbe bei den Abmessungen 22 x 9.5 x 9.3 cm sind etwas unhandlicher als die JBL Flip. Doch beachtet man das Gesamtpaket so sind Gewicht und Maße gerechtfertigt. Auf engem Raum wurde enorm viel Technik verbaut und ein tolles Ergebnis erzielt.

 

Features

Genau wie sein kleiner Bruder unterstützt der JBL Charge 4 auch einige zusätzlichen Funktionen wie z.B. die Anbindung an die JBL Connect+ App mit der der Lautsprecher mit bis zu 100 anderen JBL-Lautsprechern verbunden werden kann, welche JBL Connect+ ebenfalls unterstützen.

Der Schutz vor Wasser nach IPX7 ist auch ein außergewöhnliches Feature des JBL Charge 4 da er selbst dann keinen Schaden nimmt, wenn das Gerät kurzzeitig unter Wasser kommt. Wer also mit dem JBL Charge 4 Baden gehen will, kann das tun!

Die JBL Charge 4 verfügt über ein Mikrofon und unterstützt auch eine Freisprechfunktion, sie kann also in Verbindung mit einem Smartphone als Freisprechanlage verwendet werden. Auch Siri und Google Now werden über dieses Mikrofon unterstützt.

 

Fazit zur JBL Charge 4

JBL die gebündelte Erfahrung aus Jahren der Lautsprecherherstellung in dieses Projekt fließen lassen. Am Ende steht ein großartiger Lautsprecher welcher dennoch auch unterwegs verwendet werden kann. Er ist sperriger als sein kleiner Bruder jedoch schlägt er ihn im Klang. Im Bluetooth Lautsprecher Test hat mir der JBL Charge 4 sehr gut gefallen und gehört für mich ganz klar zu den besten einer Klasse. Die zusätzlichen Features sind sehr nützlich und es wird dennoch nicht alles unterstützt was nur die Hälfte der Nutzer überhaupt verwendet. Preislich liegt der JBL Charge 4 im oberen Mittelfeld der Kandidaten. Ich finde jedoch, dass dieses Geld gut angelegt ist.

 

Empfehlung
Der JBL-Charge 4 ist ideal für dich wenn dir der saubere Klang und der satte Bass wichtiger sind als das extrem kompakte Design. Er ist ideal für nette Abende mit Freunden und benötigt etwas mehr Platz falls du ihn mit auf Reisen nehmen willst. Auch er ist nach IPX 7 Wassergeschützt und daher auch ein guter Begleiter am Badesee oder Strand. Es ist ein Allrounder und JBL schafft hier eine Mitte zwischen dem sehr großen JBL Xtreme und dem JBL Flip welche eher die extremen im Bereich Bluetooth Lautsprecher abdecken.
Zum Direkten Vergleich

 

Vergleich zwischen JBL Charge 3 und Charge 4

Die neue Generation des Charge verfeinert einige Features die in vorherigen Modellen eingeführt wurden. So bietet zum Beispiel auch die JBL Charge 3 die Möglichkeit das Handy über den internen Akku zu laden. Der Akku ist bei der Charge 4 größer und hat jetzt eine Kapazität von 7500 mAh anstelle von 6000 mAh. Somit verlängert sich die Laufzeit des Lautsprechers.
JBL Charge 3

Während die Charge 3 mit Micro USB aufgeladen wurde setzt JBL bei der Charge 4 auf USB Typ C. Das bringt einen schnelleren Aufladevorgang mit sich, somit sind die Ladezeiten der beiden Lautsprecher ungefähr gleich, der Charge 4 hält dank des größeren Akkus danach dann länger.

Die Wasserfestigkeit und die Intuitive Bedienung haben sich nicht verändert, auch das Design ist dem Vorgänger sehr ähnlich. Ich finde das Gut, da der Lautsprecher gut in der Hand liegt und die Bedienung über die auf der Oberseite angebrachten Tasten sehr einfach gelingt.

In Sachen Klang hat JBL auch kleine Verbesserungen erzielt. Die Bässe sind etwas sauberer und auch die Stimmen sind im hohen Lautstärkenbereich klarer. Alles in allem ist der Klang jedoch sehr ähnlich.

Fazit:

Der JBL Charge 3 steht seinem Nachfolger in einigen Punkten etwas nach, (es würde auch nicht für JBL sprechen wenn das nicht so wäre…) aber die Veränderungen sind überschaubar. Der größere Akku und der etwas bessere Klang, sowie das schnellere Aufladen machen den Nachfolger klar zum Favoriten, wer jedoch hier Kompromisse macht kann sich mit dem JBL Charge 3 einen dennoch sehr guten Lautsprecher sichern welche preislich auch sehr interessant ist.